Medienmitteilung vom 7. April 2017
Alle Fahrzeuge der VBG wieder im Netz

Mercedes-Benz konnte Probleme mit Türsteuerung beheben – 11 Fahrzeuge der VBG wieder betriebsbereit

Ende März mussten alle der 2016 von der VBG Verkehrsbetriebe Glattal AG in Betrieb genommenen neun Gelenkbusse und zwei Standardbusse stillgelegt werden. Der Hersteller hatte wegen sicherheitsrelevanten Problemen mit der Türsteuerung eine Rückrufaktion eingeleitet. Seit gestern sind sämtliche Busse wieder im Einsatz.

Gemäss EvoBus (Schweiz) AG konnten die betroffenen Fahrzeuge durch ein Softwareupdate im Steuergerät am Türsystem wieder in einen technisch einwandfreien Zustand versetzt werden und dürfen gefahrlos in Betrieb genommen werden.

Nach der Rückrufaktion kamen auf den betroffenen Linien der VBG Reserve- und Occasionsfahrzeuge zum Einsatz. Auf einzelnen nachfragestarken Linien wurden während der Hauptverkehrszeit Zusatzkurse gefahren, um die fehlenden Kapazitäten der Gelenkbusse zu kompensieren.

Der VBG und ihren Transportbeauftragten werden durch die Rückrufaktion keine Zusatzkosten entstehen. Diese werden von Mercedes-Benz, dem Hersteller der Citaro-Busse, getragen.

Die VBG dankt ausdrücklich ihren Fahrgästen für deren Geduld und Verständnis während der letzten zwei Wochen.

Medienmitteilung als PDF

Wir halten Kontakt
Weitere Auskünfte gibt Ihnen gerne die VBG Verkehrsbetriebe AG, via E-Mail oder unter der Telefonnummer: 044 809 56 00

medien@vbg.ch

Geschäftsbericht
Der Geschäftsbericht steht hier zur Ansicht
oder zum Download bereit:

Geschäftsbericht